Offizielle Webseite 16. Pactimo Kids-Cup 2017

Herzlichen Glückwunsch zur erfogreichen Saison 2017


8. Lauf Schwarzwälder Pactimo Neustadt 2017



Kids Cup Furtwangen

Mit 17 Bikern und vielen Fans fuhren wir am Samstag nach Furtwangen. Mit den Brüdern Tim und Jonas Faller standen zwei ganz junge Ski-Club-Biker bei der LaufradTrophy das erste Mal an der Startlinie. Die Beiden konnten stolz, mit super Ergebnissen, über die Ziellinie fahren.
Im Anschluss starteten die U9er. Hier wurde Helen Faller von allen Bikern und den Fans angefeuert. Bei den U11er Mädchen konnte sich Lena Kaltenbach den zweiten Platz sichern, Nele Willmann war mit dem 4. Platz nur 5 Sekunden vom 3. Platz entfernt.
Das Rennen der U11er Jungs war auch sehr spannend. Die Brüder Jonas und Jakob Hügle erzielten mit Platz 6 und Platz 9 hervorragende Ergebnisse. Aber auch Max Willmann, Elias Faller und Luca Willmann konnten sich mit ihren Leistungen super in dem großen Starterfeld behaupten.
Bei den U13 Mädels standen drei alte Hasen von uns am Start. Finja Faller gelang ein starker Start-Ziel-Sieg. Maike Kaltenbach kämpfte bemerkenswert und wurde mit dem 2. Platz belohnt. Tinka Lickert absolvierte auch ein hervorragendes Rennen und konnte mit dem 4. Platz ihr bestes diesjähriges Ergebnis einfahren.
Den Abschluss machten unsere jungen Damen Jule Faller und Amelie Willmann mit einem sehr schnellen Rennen. Amelie startete sehr gut, ein technischer Defekt bremste sie aber leider ganz schnell aus und wurde am Schluss siebte.
Jule zeigte ein weiteres Mal ihren Kampfgeist, fuhr ein konstantes Rennen und sicherte sich den 3. Platz.

 

Wir gratulieren allen Bikern zu den super Ergebnissen!

 

Am kommenden Samstag findet das Kids Cup-Finale in Titisee-Neustadt statt. 

Wir freuen uns auf die letzten spannenden Wettkämpfe dieser Bike-Saison!


7. Lauf Schwarzwälder Pactimo Ehrenkirchen 2017


6. Lauf Schwarzwälder Pactimo Münsteral 2017


5. Lauf Schwarzwälder Pactimo Freiburg 2017


4. Lauf Schwarzwälder Pactimo St Märgen 2017

Vergangene Woche wurde nochmal von allen Altersklassen fleißig für das bevorstehenden Heimrennen auf der Strecke bei den Sportplätzen trainiert. Am Samstag standen dann 22 Ski-Club-Biker in den Startlöchern. - REKORDBETEILIGUNG! - 

Den Wettkampftag eröffneten die jüngsten Biker. Hier standen Helen Faller, Maja Lickert, Leni Rombach und Jana Willmann bei den Mädchen, bei den Jungen Timo Saier und Simon Stotz am Start. Alle Sechs waren mit der heimischen Strecke sehr gut vertraut und konnten sich am Ende hervorragende Plätze ergattern.

Auch in der nächst größeren Altersklasse konnten wir sehr viele Biker ins Rennen schicken. Zuerst mussten die Mädchen Lena Kaltenbach, Sophie Saier und Nele Willmann über die Grasnarben strampeln. Sie zeigten ein super spannendes Rennen und konnten sich über hervorragende Platzierungen freuen. Lena Kaltenbach sicherte sich ein weiteres Mal den zweiten Podestplatz.

 

Danach hatten die Jungs die Möglichkeit ihre Kräfte zu messen. In dem größten Starterfeld des Tages konnten sich Elias Faller, Jakob und Jonas Hügle, Robin Schuler, Raphael Schwer, Luca und Max Willmann sehr gut behaupten. Die Rennen in den verschiedenen Altersklassen wurden reibungslos aufeinander folgend gestartet.

Beim nächsten Start standen drei Mädchen vom SkiClub St. Märgen in der ersten Startreihe. Finja Faller, Tinka Lickert und Maike Kaltenbach hatten, wie alle anderen auch, sehr fleißig trainiert. Bei perfekten Rennwetter absolvierten die drei Mädels einen spannenden Wettkampf. Finja konnte den Heimvorteil souverän ausnutzen und sicherte sich den ersten Platz.

Im Anschluss bestritt Jan Greber in einem sehr großen Starterfeld seinen Wettkampf. Die vier zu fahrenden Runden auf dem technisch anspruchsvollen Parcour, stellten für Jan kein Problem dar und somit konnte er sich am Ende einen super Platz für sich verbuchen.

In der sogenannten „Königsklasse“ schickten wir Jule Faller und Amelie Willmann ins Rennen. Sie mussten fünf große Runden auf dem gut überschaubaren Streckenverlauf absolvieren. Der Wettkampf gestaltete sich sehr spannend, denn Jule und Amelie fuhren beide auf den vorderen Plätzen. Jule gelang es einen weiteren Start-Ziel-Sieg für den Ski-Club St. Märgen einzufahren. Amelie fuhr als Vierte auch sehr glücklich über die Ziellinie.

Gleich im Anschluss an die durchweg packenden Rennen wurde die Siegerehrung durchgeführt. Hier standen dann lauter strahlende Sieger auf der Bühne!

 

Herzlichen Glückwunsch an alle Ski-Club-Biker zu euren überragenden Ergebnissen! Es hat wieder einmal großen Spaß gemacht Euch zu zuschauen und Euch anzufeuern. Ihr könnt echt stolz auf Euch und Eure Leistungen sein!

 

Ein großes Dankeschön gilt den Trainern für ihr unermüdliches Engagement, den vielen Helfern an der Strecke, dem Catering-Team Sylvia Hummel und Martina Kleiser, den Kuchenbäckerinnen und den zahlreichen Helfern hinter der Theke. Ohne eure Hilfsbereitschaft wäre so eine Veranstaltung nicht möglich.

 

U9m

 

Simon Stotz

  7. Platz

Timo Saier

28. Platz

           

U9w

 

Leni Rombach

  9. Platz

Maja Lickert

11. Platz

Helen Faller

16. Platz

Jana Willmann

17. Platz

           

U11w

 

Lena Kaltenbach

  2. Platz

Nele Willmann

  5. Platz

Sophie Saier

10. Platz

U11m

 

Jakob Hügle

  9. Platz

Elias Faller

10. Platz

Jonas Hügle

11. Platz

Max Willmann

14. Platz

Raphael Schwer

22. Platz

Luca Willmann

34. Platz

Robin Schuler

43. Platz

U13w

 

Finja Faller

  1. Platz

Tinka Lickert

  5. Platz

Maike Kaltenbach

  6. Platz

                         

U13m

 

Jan Greber

23. Platz

                         

U15m

 

Jule Faller

  1. Platz

Amelie Willmann

  4. Platz


3. Lauf Schwarzwälder Pactimo Kids-Cup Kirchzarten 2017

Mit einem großen Starterfeld von 20 Bikern schlugen wir in Kirchzarten auf.
Während dieVäter, wie immer das Vereinszelt als Fahrerlager aufbauten, fuhren die Kids erstmal ihre Strecken mit den Trainern ab.

Amelie Willmann und Jule Faller bestritten das erste Rennen des Tages. Die U15er Mädels starteten zwei Minuten nach dem großen Starterfeld der gleichaltrigen Jungs. Es dauerte nicht lange da vermischten sich schon die beiden Starterfelder. So galt es für unsere Mädels die Jungs auf dem relativ engem Rennverlauf zu überholen. Am Ende konnte sich Jule den zweiten Platz und Amelie einen super 9. Platz sichern.
Das zweite Rennen mit heimischer Beteiligung bestritt Jan Greber. Für ihn galt es sich in einem riesen Starterfeld von 50 Jungs gut zu Recht zu finden. Das gelang Jan und erkämpfte sich einen starken 23. Platz. Die Stimmung im Kirchzartner Stadion war richtig gut. Alle Teilnehmer wurden lautstark von den vielen Zuschauern angefeuert und beklatscht.
Beim nächsten Rennen standen gleich vier SC-Mädels an der Startlinie. Finja Faller, Leni Huber, Maike Kaltenbach und Tinka Lickert mussten sich mit einem Feld von 28 Mädels messen. Die Konkurrenz war sehr stark, aber unsere Bikerinnen ließen sich nicht aus der Ruhe bringen und fuhren ihr Tempo. Finja fuhr auf den 5. Platz, Maike sicherte sich einen überzeugenden 7. Platz, Tinka fuhr trotz technischen Problemen noch auf den 11. Platz und Leni wurde 20igste.
Es ging Schlag auf Schlag in Kirchzarten und schon waren unsere U11er Jungs auf der Strecke. Leider konnte Luca Willmann krankheitsbedingt nicht an den Start. Jonas Hügle fuhr ein hervorragendes Rennen. Bis zu einem Sturz konnte sich Jonas auf dem dritten Platz halten. Am Ende konnte er trotz Sturzpech noch den 7. Platz für sich behaupten. Sein Bruder Jakob Hügle fuhr auf den 14. Platz, Elias Faller wurde 18. Max Willmann 25. und Raphael Schwer konnte sich an seinem Geburtstag den 32. Platz von 62 Teilnehmern sichern. Alle Jungs zeigten ein starkes Rennen und konnten mit ihren Leistungen überzeugen.
Die drei Mädels in der gleichen Altersklasse mussten danach, genau wie die Jungs auch zwei kleine Runden absolvieren.
Lena Kaltenbach und Nele Willmann zeigten ein starkes Rennen und konnten die Plätze 5 und 6 für sich in Anspruch nehmen. Auch Sophie Saier, als Jahrgangsjüngere überzeugte mit ihrer Leistung und konnte den 12. Platz, von 32 Starterinnen sichern.
Am Schluss kamen laut Stadionsprecher noch die Rennen der Herzen. Unsere Youngstars waren an der Reihe. Erfreulicherweise konnte Milena Faller drei Mädels und einen Jungen aus ihrer Trainingsgruppe an die Startlinie begleiten. Helen Faller, Maja Lickert und Leni Rombach fuhren mit einem Lächeln auf den Lippen und sichtlicher Freude ihren Wettkampf. Auch Timo Saier fuhr mit großem Spaß durch den staubigen Parcour und zeigte sich von den 62 Jungs auf der Strecke wenig beeindruckt.
Nach den Siegerehrungen, bei der erfreulicherweise alle Starter aufgerufen wurden, ging ein überaus erfolg- und ereignisreicher Tag im Ultra-Bike-Stadion zu Ende!

Am nächsten Samstag, 24.06.2017 macht der Kids Cup Station in St. Märgen auf der heimischen Strecke. Wir hoffen auf viele Zuschauer, die unsere Kids bei den Rennen lautstark anfeuern und mal live miterleben können was unsere Sportler bei jedem Wettkampf für hervorragende Leistungen zeigen.


2. Lauf Schwarzwälder Pactimo Kids-Cup Urach 2017

Trotz schlechten Wettervorhersagen fuhren wir am Samstag mit einer großen Mannschaft nach Urach zum 2. Kids Cup der Saison.

Das erste Rennen des Tages bestritten die Jüngsten. Timo und Simon waren mit 30 weiteren motivierten Bikern auf der anspruchsvollen Strecke unterwegs.
Die Aufgabe für die Kleinsten war, mit ihren kleinen Bikes, gar nicht so leicht. Nach den Jungs standen unsere jüngsten Mädels am Start. Die schwere Streckenführung bereitete auch Leni und Maja kein Probleme und sie durchfuhren den Parcour souverän.

Die Jungs der U13 konnten wieder ein sehr großes Starterfeld aufweisen. Jan zeigte konstante Leistung und konnte mit seinem Ergebnis zufrieden sein.

Unsere U15er Mädels mussten 5 große Runden hinter sich bringen. Aber für Jule und Amelie war die lange, anstrengende Distanz keine Schwierigkeit, die Beiden fuhren ein starkes Rennen und konnten den Großteil der Starterinnen ihrer Altersklasse hinter sich lassen.

Die 3 Mädels der U13er hatten 4 große Runden zu absolvieren und wurden 1 Minute nach den U15er auf die Strecke geschickt. Damit war ein recht großes Feld gleichzeitig auf der Strecke unterwegs. Die beiden Altersklassen mischten sich recht schnell untereinander.

Aber auch diese Aufgabe meisterten unsere Mädel mit Bravour. Finja, Maike und Tinka zeigten wie erwartet starke Leistungen und sicherten sich sehr zufrieden stellende Plätze. Bis dahin war das Wetter noch einiger Maßen zu ertragen, aber leider wurde der Regen immer stärker.

Die Jungs der U11er stellten das stärkste Starterfeld. Elias, Jonas, Jakob, Luca, Max und Raphael hatten nicht nur mit vielen Fahrern auf der Strecke zu kämpfen, sondern auch noch mit viel Regen von oben. Die anspruchsvolle

Strecke, die zum größten Teil über eine Wiese führte, wurde immer tiefer. Doch unsere Jungs hatten sichtlich Spaß im Dreck zu fahren und ließen sich in keinster Weise vom Match beirren. Mit Abstand ekligstem Wetter hatten unsere U11er Mädel zu kämpfen. Für die mitgereisten Fans an der Strecke war dieses Wetter schon eine Bewährungsprobe, wie musste es dann erst für die Starterinnen sein? Sie kämpften sich durch konnten sich allesamt einen Platz unter den besten 10 ergattern. 

 

Eine Herausforderung war dann am Schluss noch die Siegerehrung für alle Beteiligten! Doch die Ski-Clubber überlegten nicht lange und trugen einfach das vereinseigene Zelt zum Podest. So wurden wir wenigsten ein bisschen vom Regen verschont. Trotz des richtig schlechten Wetter harrten wir bis zum bitteren Ende aus, um die super guten Leistungen unserer Biker und Bikerinnen zu ehren. 

 

Der nächste Kids Cup ist am 17.06.2017 in Kirchzarten.


1. Lauf Schwarzwälder Pactimo Kids-Cup Hausach 2017

Am vergangenen Samstag fuhren wir in aller Früh ins Kinzigtal nach Hausach. Das erste Rennen ist immer eine aufregende Angelegenheit. Zuerst mussten unsere U13er einen anspruchsvollen Slalom absolvieren. Das Ergebnis dieses Slalom sollte über die Start-aufstellung für das Rennen entscheiden, aber leider gab es bei der Zeitmessung Probleme. Deshalb entschied letztendlich das Los über den jeweiligen Startplatz. Die sehr guten Leistungen von Maike, Tinka, Finja und Jan waren leider nichts mehr wert. Trotz der nicht ganz so guten Ausgangspositionen konnten sich die Mädels recht bald eine gute Position im Feld erkämpfen. Die schwierigen Technikpassagen wurden alle ohne Probleme gemeistert. Voller Freude fuhr Finja letztendlich als dritte über die Ziellinie. Auch Maike und Tinka konnten hervorragende Platzierungen erzielen. Jan hatte bei der Auslosung wenig Glück, er musste in einem Feld von über 50 Startern aus der letzten Startreihe sein Rennen beginnen. Aber er meisterte seine Aufgabe mit Bravour und konnte am Ende als einer der Jüngsten seiner Altersklasse mit seiner Leistung sehr zufrieden sein. 

Bei den Startern der Altersklasse U11 wurde planmäßig die Startaufstellung ausgelost. Lena und Nele mussten sich mit einem Starterfeld von 15 Mädchen messen. Die beiden Mädels, die mit ihren jungen Jahren bereits einige Rennerfahrung vorzuweisen haben, fuhren ein sehr starkes Rennen und konnten super Ergebnisse einfahren. Lena stand am Ende überglücklich auf dem Siegerpodest und somit war ihr der Pokal der Drittplatzierten sicher.  Auch Jonas, Jakob, Elias und Max hatten nicht sonderlich viel Glück bei der Auslosung der Startplätze und standen deshalb in der hinteren Hälfte, des sehr großen starken Starter-feldes. Jonas konnte sich durch seinen Kampfgeist einen hervorragenden 8. Platz in diesem großen Starterfeld sichern. Auch die anderen Jungs zeigten sich von ihrer besten Seite und konnten gute Ergebnisse einfahren. 

Nach dem KidsCup stand noch die Bundesnachwuchssichtung auf dem Plan. Amelie konnte krankheitsbedingt leider nicht an der Sichtung teilnehmen. Trotz der krankheits-bedingten 3 wöchigen Trainingspause wollte Jule an den Start. Am Samstag musste sie einen technisch sehr anspruchsvollen Slalom absolvieren, der dann wieder über die Startaufstellung zum Rennen am Sonntag entschied. So konnte Jule am Sonntag aus der zweiten Startreihe ins Rennen gehen. Nach anspruchsvollen 4 Runden, sicherte sich Jule einen sehr guten 8. Platz in der Bundesnachwuchssichtung. 

Alle Fahrer und Fahrerinnen konnten den Ski-Club St. Märgen wiedermal von der besten Seite präsentieren! 


Termine 2017

Unsere Kids-Cup Ritzelrocker 2015