Aktuelles


Routinierte Fahrt über Stock und Stein

Finja Faller gewinnt im Feld der 250 MTB-Nachwuchsfahrer ihr Heimrennen in St. Märgen.

MOUNTAINBIKE (jun). Mehr als 250 Nachwuchsfahrer starteten beim vierten Wertungslauf des Schwarzwälder MTB-Cups in St. Märgen. Tagessiegerin wurde Lina Riesterer (Breitnau/Team Lexware), die sich vor Alessa Riesterer (TuS Obermünstertal) durchsetzte. Bei den U-19-Jungs gewann Miron Lipp (SG Rheinfelden) vor seinem Teamkollegen Florian Brengartner.

Auf dem bewährten, anspruchsvollen und flexibel erweiterbaren Cross-Country-Kurs hatte der SC-Organisator Bernd Faller für die ältesten Schüler und Jugendlichen eine Schikane eingebaut, die alle Fahrer sturzfrei bewältigten. Zwölf Mädchen und 35 Jungs starteten in der Altersklasse U 9 außerhalb der Cupwertung. Fritzi Otto (SV Kirchzarten) siegte vor Sita Heiny (RSV Hochschwarzwald). Bei den Jungs gewann Luca Kürner (SC St. Märgen) überlegen auf seinem Heimkurs. Bei den Mädchen U 11 gewann Maxi Strittmatter (Kirchzarten) vor Leni Rombach (SC St. Märgen). In der Altersklasse U 11 baute Tom Brunner (RSV Hochschwarzwald) die Gesamtfьhrung aus. Sandro Stachowitz vom SC Löffingen fuhr auf Rang vier, Yannis Heiny (RSV Hochschwarzwald) wurde Achter.

Im Rennen der U-13-Mädchen fuhr Jordan Lucienne Steiner vom RSV Hochschwarzwald auf Rang vier, ihre Teamkollegin Adina Daubner kurbelte auf den achten Platz. Heiß umkämpft war das Rennen der U-13-Jungs. David King (SV St. Georgen) gewann vor dem Eisenbacher Luca Fesenmeier (RSV Hochschwarzwald) und dem Kirchzartener Ole Jan Riesterer. Bei den Schülerinnen der Altersklasse U 15 feierte die 14-jährige Finja Faller (SC St. Märgen) auf ihrer Heimstrecke in 29:01,8 Minuten einen klaren Start-Ziel-Sieg. Teamkollegin Maike Kaltenbach wurde Vierte. Das Rennen der weiblichen Jugend U 17 gewann Finja Lipp (SG Rheinfelden) mit 1:18 Minuten Vorsprung deutlich vor Tina Kreiter (RSV Hochschwarzwald). Amelie Willmann (SC St. Märgen) fuhr auf Rang sechs. Mika Webs vom RSV Hochschwarzwald fuhr im Rennen der U-17-Jungs routiniert auf Rang sechs, sein Langenordnacher Teamkollege Jan Hofmeier wurde Elfter.

Quelle: Badische Zeitung, 29. Mai 2019 von Helmut Junkel


Schwarzwälder MTB Cup in St.Märgen

Am vergangenen Samstag fand der vierte Lauf des Schwarzwälder MTB Cup in St. Märgen statt. Der Renntag begann um 10:00 Uhr mit dem ersten Rennen der Klasse U9 weiblich. Im Vorfeld wurde die Wettkampfstrecke bei den Sportplätzen vom Streckenteam perfekt präpariert. Der Rundkurs führte durch die Weißtannenhalle über die Parkplätze zu der Permanentstrecke in der Badkurve. Alle Teilnehmer wurden von den mitgereisten Fans und weiteren Zuschauern bei strahlendem Sonnenschein begeistert angefeuert. Genau nach Plan konnten die Rennen aller Altersklassen nacheinander durchgeführt werden. In den neu etablierten Rennen für U17 und U19 standen insgesamt 44 Fahrer und Fahrerinnen an der Startlinie. Insgesamt konnten 248 Sportler Ihre Urkunden und Preise bei der Siegerehrung in Empfang nehmen, womit ein sehr erfolgreicher Tag zu Ende ging. Wir gratulieren allen teilnehmenden Bikern des Ski-Clubs zu ihren überragenden Ergebnissen. Wir freuen uns sehr über diese große Beteiligung!

Parallel zu den Wettkämpfen wurden in der Weißtannenhalle die vielen Zuschauer und Fans mit Essen und Trinken versorgt und zum Verweilen eingeladen.
Der Ski-Club St. Märgen bedankt sich bei der RSV Bike-Arge für die gute Zusammenarbeit, bei der Gemeinde mit ihrem Bauhof für Unterstützung und den großzügigen Spendern. Außerdem bedanken wir uns bei den umliegenden Grundstückseigentümer für die Bereitstellung der Parkplätze.
Viele Helfer und Unterstützer sorgten für einen reibungslosen Ablauf. Ein großes Dankeschön gilt den Trainern für ihr unermüdliches Engagement, den vielen Helfern an der Strecke, dem Catering-Team, den Kuchenbäckerinnen und den zahlreichen Helfern hinter der Theke. Ohne eure Hilfsbereitschaft wäre so eine Veranstaltung nicht möglich. Herzlichen Dank!

erste Eindrücke von Peter Rießle

Ergebnisse