Kids Cup – Hausach 2017

Kids Cup – Hausach 2017

Am vergangenen Samstag fuhren wir in aller Früh ins Kinzigtal nach Hausach. Das erste Rennen ist immer eine aufregende Angelegenheit. Zuerst mussten unsere U13er einen anspruchsvollen Slalom absolvieren. Das Ergebnis dieses Slalom sollte über die Startaufstellung für das Rennen entscheiden, aber leider gab es bei der Zeitmessung Probleme. Deshalb entschied letztendlich das Los über den jeweiligen Startplatz. Die sehr guten Leistungen von Maike, Tinka, Finja und Jan waren leider nichts mehr wert. Trotz der nicht ganz so guten Ausgangspositionen konnten sich die Mädels recht bald eine gute Position im Feld erkämpfen. Die schwierigen Technikpassagen wurden alle ohne Probleme gemeistert. Voller Freude fuhr Finja letztendlich als dritte über die Ziellinie. Auch Maike und Tinka konnten hervorragende Platzierungen erzielen. Jan hatte bei der Auslosung wenig Glück, er musste in einem Feld von über 50 Startern aus der letzten Startreihe sein Rennen beginnen. Aber er meisterte seine Aufgabe mit Bravour und konnte am Ende als einer der Jüngsten seiner Altersklasse mit seiner Leistung sehr zufrieden sein. 

Bei den Startern der Altersklasse U11 wurde planmäßig die Startaufstellung ausgelost. Lena und Nele mussten sich mit einem Starterfeld von 15 Mädchen messen. Die beiden Mädels, die mit ihren jungen Jahren bereits einige Rennerfahrung vorzuweisen haben, fuhren ein sehr starkes Rennen und konnten super Ergebnisse einfahren. Lena stand am Ende überglücklich auf dem Siegerpodest und somit war ihr der Pokal der Drittplatzierten sicher.  Auch Jonas, Jakob, Elias und Max hatten nicht sonderlich viel Glück bei der Auslosung der Startplätze und standen deshalb in der hinteren Hälfte, des sehr großen starken Starterfeldes. Jonas konnte sich durch seinen Kampfgeist einen hervorragenden 8. Platz in diesem großen Starterfeld sichern. Auch die anderen Jungs zeigten sich von ihrer besten Seite und konnten gute Ergebnisse einfahren. 

Nach dem KidsCup stand noch die Bundesnachwuchssichtung auf dem Plan. Amelie konnte krankheitsbedingt leider nicht an der Sichtung teilnehmen. Trotz der krankheitsbedingten 3 wöchigen Trainingspause wollte Jule an den Start. Am Samstag musste sie einen technisch sehr anspruchsvollen Slalom absolvieren, der dann wieder über die Startaufstellung zum Rennen am Sonntag entschied. So konnte Jule am Sonntag aus der zweiten Startreihe ins Rennen gehen. Nach anspruchsvollen 4 Runden, sicherte sich Jule einen sehr guten 8. Platz in der Bundesnachwuchssichtung. 

Alle Fahrer und Fahrerinnen konnten den Ski-Club St. Märgen wiedermal von der besten Seite präsentieren!  

U11wTagesergebnis
Lena Kaltenbach3. Platz
Nele Willmann8. Platz
U11m Tagesergebnis
Jonas Hügle  8. Platz
Jakob Hügle25. Platz
Elias Faller35. Platz
Max Willmann37. Platz
U13w Tagesergebnis
Finja Faller  3. Platz
Maike Kaltenbach  9. Platz
Tinka Lickert13. Platz
U13m Tagesergebnis
Jan Greber46. Platz
U15m  Tagesergebnis
Jule Faller8. Platz