Der Vogelhof wird zu einem kleinen Skistadion

Der Vogelhof wird zu einem kleinen Skistadion
Läufertag in St. Märgen Foto: Heinrich Fehrenbach

Quelle: Der Vogelhof wird zu einem kleinen Skistadion (veröffentlicht am Di, 03. Februar 2015 auf badische-zeitung.de)

Autor: Heinrich Fehrenbach

ST. MÄRGEN. Der Ski-Club St. Märgen richtete am Wochenende den Schwarzwälder Läufertag aus, bei dem die Titel der Schwarzwaldmeister vergeben wurden. Gemeldet hatten für den Staffellauf und für den Einzellauf mehr als 300 Teilnehmer aus dem gesamten Bereich des Skiverbandes Schwarzwald. Das Grundstück des Vogelhofes wurde zu einem kleinen Skistadion umgebaut.

Der Ski-Club St. Märgen beteiligte sich bei den Staffelwettbewerben, die am Samstagnachmittag ausgetragen wurden mit zwei Schülerstaffeln und beim Einzelrennen, das am Sonntag stattfand, mit 20 Aktiven. Sowohl die Klasse Schüler männlich als auch die Klasse Schüler weiblich, erreichten den dritten Platz.

Bei den Einzelrennen gab es neben den drei ersten Plätzen weitere hervorragende Ergebnisse: Bambini männlich, (0,8 km): 6. Luca Willmann; Bambini weiblich: 2. Sophie Saier; Schüler 8 (2 km): 13. Sebastian Hug; Schülerinnen 8: 9. Nele Willmann, 10. Lena Kaltenbach; Schülerinnen 9: 1. Tinka Lickert, 3. Leni Huber; Schüler 10: 1. Jannis Dold; Schülerinnen 10: 1. Finja Faller, 4. Fiona Hummel; Schülerinnen 11: 3. Amelie Willmann, 8. Marina Rombach; Schülerinnen 12: 7. Jule Faller; Schüler 13: 3. Jakob Faller, 5. Dominik Löffler, 6. Benedikt Hummel; Schülerinnen 13: 7. Lara Lickert; Schüler 14 : 5. Florian Fehrenbach, 6. Mirco Rombach; Schülerinnen 14: 3. Linda Löffler.

Dank an die Helfer

Bei der Siegerehrung in der Weißtannenhalle dankte Vorsitzender Raimund Löffler allen Helfern, an beiden Tagen waren rund 40 im Einsatz. Sein Dank galt sowohl der Gemeinde St. Märgen als auch den Grundstückseigentümern, der DRK-Ortsgruppe sowie den Sponsoren und einheimischen Firmen. Ein besonderes Lob gab es für das Team vom Rechenbüro für die Ergebnislisten und Urkunden. Der Vertreter des Skiverbands, Vizepräsident nordisch, Martin Schlegel dankte dem Ski-Club für die reibungslose Ausführung der Veranstaltung. Er zeigte sich erfreut über die große Zahl der Teilnehmer, trotz der schlechten Witterung. Alle Teilnehmer erhielten eine Urkunde, die Erstplatzierten einen Pokal und die weiteren Platzierten einen Sachpreis.

Ski-Club weit vorne

Die Mannschaft des Ski-Clubs St. Märgen erreichte in der Vereinswertung von den 27 Mannschaften einen guten vierten Platz. In die Meisterliste als jeweils Drittplatzierte aufgenommen wurden die Staffeln der Schülerinnen und der Schüler. Die Schülerinnen mit Lara Lickert, Linda Löffler und Annalena Löffler standen auf dem Siegertreppchen wie auch die Staffel der Schüler mit Benedikt Hummel, Dominik Löffler und Jacob Faller. In der Vereinswertung belegte die WSG Feldberg hinter St. Märgen den fünften Platz, gefolgt vom SC Hinterzarten, auf Platz acht kam der SC Langenordnach, gefolgt von der SZ Breitnau und dem SC St. Peter.

Siegfried Kaltenbach, früherer Sportwart nordisch im Skiverband Schwarzwald, überreichte zum Abschluss der erneut erfolgreichen Mannschaft des SV Kirchzarten. Der SV Kirchzarten gewann den Wanderpokal bereits zum dritten Male in Folge. Deshalb war ein neuer Wanderpokal erforderlich, welchen Siegfried Kaltenbach gestiftet hatte.

Kaltenbach zeigte sich erfreut über die gelungene Meisterschaft. „Der Schwarzwälder Läufertag lebt noch“, hielt er fest. Er selbst war am Start und warb für den kommenden „Wäldercup“, der am Samstag, 7. Februar stattfindet. Als stellvertretender Vorsitzender des Forstsportverein Baden-Württemberg warb er für die Baden-Württembergischen Nordischen Forstmeisterschaften, die am 21. Februar in St. Märgen stattfinden.