Schon mit vier auf der Schanze

You are currently viewing Schon mit vier auf der Schanze
Strahlende Gesichter gab es bei der Ehrung des Ortsskijugendtags. Foto: Heinrich Fehrenbach

Quelle: Schon mit vier auf der Schanze (veröffentlicht am Mi, 25. März 2015 auf badische-zeitung.de)

Autor: Heinrich Fehrenbach

ST. MÄRGEN. Auf den letzten Schneeresten, jedoch noch bei idealem Winterwetter, konnte der Ski-Club St. Märgen am vergangenen Wochenende sowohl den Ortsjugendskitag als auch die Vereinsmeisterschaften „Nordisch“ und „Alpin“ veranstalten.

Der Langlauf fand unter Flutlicht auf der Thurnerspur statt, während der Tor- und Sprunglauf am folgenden Tag am Thurnerlift stattfand. Für den Sprunglauf wurden zwei Schanzen, eine kleinere und eine größere Schanze hergerichtet. Hierfür zeichneten sich der stellvertretende Vorsitzende Roland Rombach und Andreas Wehrle mit Team verantwortlich. Letzterer fungierte auch als Schanzenwart.

Von den 18 Springern wagten sich auch sieben Mädchen über die Schanze. Jüngster Teilnehmer war der vierjährige Moritz Huber. Für den Riesenslalom hatten Sportwart Hubert Wehrle und Adi Heilbock mit seinem Team gleich neben den Schanzen die Strecke für den Torlauf ausgesteckt. In zwei Durchgängen wurden die Sieger ermittelt. Dabei mussten auf der rund 300 Meter langen Piste 20 Tore durchfahren werden. Jüngster Teilnehmer war auch hier Moritz Huber. Von den 30 Teilnehmern ging 24 für den Skitag ab den Start, sechs für die Vereinsmeisterschaften. Die Sieger im Langlauf wurden jeweils im Massenstart in drei Gruppen gestartet. Als Streckenchef fungierte Sportwart Bernd Faller mit seinem Team.
Die Strecke führte über 500 Meter (Jahrgänge 2010 bis 2007), 1,5 Kilometer (Jahrgänge 2006 bis 2004) und drei Kilometer (Jahrgänge 2003 bis 2001). Jüngster Teilnehmer war mit vier Jahren Timo Saier. Für eine reibungslose Zeitmessung, sowie für die umgehende Erstellung der Ergebnislisten und Urkunden sorgten Joachim Faller und Uwe Meigel.

Vereinsmeister werden am 18. April geehrt

Bei der Siegerehrung in der Sportgaststätte „Abseits“ dankte Roland Rombach allen Beteiligten für die gelungene Veranstaltung und der St. Märgener Geschäftswelt für Geld- und Sachpreise. Im Beisein zahlreicher Eltern gab Rombach die Ergebnisse bekannt. Bernd Faller, Annerose Löffler, Joachim Faller und Nicole Faller überreichten die Urkunden und Medaillen. Den Preis konnten sich die Kinder dann selbst aussuchen. Die Siegerehrung der Vereinsmeisterschaften wird im Rahmen des Winterabschlussabends am 18. April, von 19 Uhr an im Hotel Löwen vorgenommen. Die jeweiligen Sieger:
Sprunglauf: Schüler 5 männlich (m); Moritz Huber (jüngster Springer): Schüler 8 m; Felix Wehrle: Schüler 9 weiblich (w); Leni Huber: Schüler 10 w; Finja Faller; Schüler 10 m; Jannis Dold; Schüler 11 m: Jannik Dold; Schüler 11 w: Marina Rombach; Schüler 12 m: Jonas Wehrle; Schüler 14 w: Linda Löffler; Schüler 14 m: Mirco Rombach; Schüler 15 m: Matthias Mark.
Torlauf: Bambini m; Lucas Löffler; Bambini w: Sophie Saier; Schüler 8/9 m: Felix Wehrle; Schüler 8/9 w: Leni Huber; Schüler 10/11 m: Jannis Dold; Schüler 10/11 w: Jana Faller; Schüler 12/13 m: Marvin Heinrich; Schüler 14/15 m: Mirco Rombach; Schüler 14/15 w: Linda Löffler.
Langlauf: Schüler 5 m: Timo Saier (jüngster Starter); Schüler 7 m: Luca Willmann; Schüler 7 w: Sophie Saier; Schüler 8 m: Sebastian Hug; Schüler 8 w: Nele Willmann: Schüler 9 w: Leni Huber; Schüler 10 m: Jannis Dold; Schüler 10 w: Finja Faller; Schüler 11 w: Amelie Willmann; Schüler 12 m: Tobias Hug; Schüler 12 w: Jule Faller; Schüler 13 m: Jacob Faller; Schüler 13 w: Lara Lickert. Schüler 14 m: Manuel Wehrle. Schüler 14 m: Mirko Rombach; Schüler 14 w: Linda Löffler.