Kids Cup – Ehrenkirchen 2016

Kids Cup – Ehrenkirchen 2016

5. Kids Cup in Ehrenkirchen

Bei strahlendem Sonnenschein fuhren wir mit der bisher größten Mannschaft nach Ehrenkirchen. Mitten in der Mannschaft zwei ganz junge Ritzelrocker, die ihren allerersten Start mit dem Bike hatten. Timo Saier und Leni Rombach freuten sich auf ihre Wettkämpfe.
Bevor die Rennstrecke für die Wettkämpfe gesperrt wurde, hatten alle noch die Möglichkeit sich gemeinsam mit ihren Trainern die Strecke genau einzuprägen. In Ehrenkirchen starteten wie immer zuerst die großen Biker der U15. So machte sich Jule als erstes für ihren Wettkampf bereit. Aus der ersten Reihe heraus, gelang ihr einen explosiven Start. Jule teilte sich ihre Kräfte gut ein und zeigte großen Kampfgeist. Somit konnte sie sich am Ende über einen hervorragenden dritten Platz auf dem Podest freuen.
Das zweite Rennen mit heimischer Beteiligung bestritten unsere U13 Mädels mit Amelie, Finja, Maike und Fiona. Beim Start kamen unsere vier Mädels sehr gut weg und konnten sich gleich zu Beginn gute Platzierungen erkämpfen. Diese Ränge konnten die Mädels bis zum Schluss verteidigen und fuhren abgekämpft über die Ziellinie.
In der nächsten Rennklasse standen wieder vier Mädchen vom Ski-Club in den Start-löchern. Tinka schoss beim Start wie eine Rakete davon und ließ alle hinter sich. Aber auch Leni kam mit dem Streckenverlauf gut zu Recht und konnte sich nach kurzem Rennverlauf auf dem zweiten Rang platzieren. Den konnte sie bis zum Schluss verteidigen und sicherte sich den zweiten Platz auf dem Podest. Tinka fuhr ein sehr starkes Rennen und stand am Ende sehr glücklich auf dem dritten Podestplatz. Auch Lena und Nele konnten an die guten Ergebnisse der letzten Rennen anknüpfen und überzeugten mit guten Plätzen im Mittelfeld.
Das größte Teilnehmerfeld stellten die Jungs der U11. Mit von der Partie waren auch sechs Ski-Club Starter. Jonas und Jakob, Max und Elias, Jan und Felix fanden sich gleich zu Beginn in dem großen Feld gut zurecht. Der Rennverlauf war gar nicht so einfach, aber unsere Jungs ließen sich nicht von den vielen Bikern auf der Strecke beirren. Die Jungs hatten Spaß und behaupteten sich in dem großen Starterfeld im jüngeren Jahrgang recht gut.
Die Wettkämpfe der Jüngsten fanden anschließend auf dem Sportplatz statt. Bei den Jungs der U9 stellte der Ski-Club St. Märgen vier Starter, bei den Mädchen zwei Starterinnen. Viele mitgereiste Fans und Eltern standen verteilt an der Rennstrecke und waren bereit unsere jungen Wilden anzufeuern. Nach einer gemeinsamen Einführungsrunde begannen die Buben. Die Startaufstellung war etwas gewöhnungsbedürftig, aber unseren Jungs war das egal. Sie freuten sich einfach nur auf ihr Rennen. Mega motiviert konnten sie es kaum erwarten bis das Startsignal ertönte. Raphael hatte gleich am Anfang einen kleinen Sturz, dazu war auch noch die Kette runter gesprungen. Der größte Teil des Starterfeldes fuhr an ihm vorbei. Aber er steckte deshalb den Kopf nicht in den Sand und kämpfte sich kontinuierlich wieder nach vorne. Luca überzeugte mit einem sehr starken Rennen. Er fuhr zum Schluss als zehnter über die Ziellinie. Auch Simon fuhr konstant sein Rennen. Timo freute sich wahrscheinlich am meisten von allen auf den Wettkampf. Mit leuchtenden Augen und einem Lächeln im Gesicht fuhr er sein allererstes Bike-Rennen und konnte dabei einen hervorragenden 20. Platz heraus fahren.
Als schon erfahrene Bikerin stand Sophie und als Neuling stand Leni Rombach beim Start der Mädchen. Auch bei den Mädchen leuchteten die Augen und die Freude war ihnen ins Gesicht geschrieben. Sie mussten bei großer Hitze auf dem Sportplatz den gleichen Rundkurs wie die Jungs absolvieren. Aus einer eher hinteren Startposition heraus konnte sich Sophie gleich mal nach vorne kämpfen. Ihren dritten Platz ließ sie sich bis zum Schluss nicht mehr nehmen und stand bei der Siegerehrung überglücklich mit einem Blumenstrauß in der Hand auf dem dritten Podestplatz. Mit einem Dauergrinsen fuhr Leni sehr sicher ihr Rennen. Ihr allererster Wettkampf machte ihr sichtlich Spaß und sie konnte zeigen was sie in so kurzer Zeit alles gelernt hatte.
Herzlichen Glückwunsch zu euren hervorragenden Ergebnissen!

U9mTagesergebnis
Luca Willmann10. Platz
Timo Saier20. Platz
Simon Stotz21. Platz
Raphael Schwer22. Platz
U9wTagesergebnis
Sophie Saier3. Platz
Leni Rombach13. Platz
U11mTagesergebnis
Jonas Hügle21. Platz
Jan Greber24. Platz
Max Willmann28. Platz
Elias Faller29. Platz
Felix Wehrle33. Platz
Jakob Hügle36. Platz
U11wTagesergebnis
Leni Huber2. Platz
Tinka Lickert3. Platz
Lena Kaltenbach10. Platz
Nele Willmann12. Platz
U13wTagesergebnis
Finja Faller4. Platz
Amelie Willmann5. Platz
Maike Kaltenbach8. Platz
Fiona Hummel9. Platz
U15wTagesergebnis
Jule Faller3. Platz